Wie funktioniert die Kombination aus Landwirtschaft und Energiegewinnung?

Landwirtschaft

Weltweite Wetterextreme der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die zunehmende Klimaerwärmung nicht nur eine abstrakte Gefahr ist, sondern schon jetzt landwirtschaftliche Betriebe vor komplexe Herausforderungen stellt.

Die Pflanzen

Grundsätzlich lassen sich in einer Agri-PV-Anlage alle Pflanzen kultivieren.

Allerdings: je weniger Licht eine Pflanze braucht, um optimal wachsen zu können, desto besser eignet sie sich für den Anbau in einem Agri-PV System.

Lichtsättigung_grafik.png

Ackerbau

Bei dem Pilotprojekt APV Resola erzielte die Agri-PV Anlage positive Effekte auf den Ernteertrag in heißen und trockenen Jahren.

Agri-PV im Ackerbau

Weinbau

Durch den Klimawandel steigende Temperaturen und Sonneneinstrahlung können die Zucker- und in Folge die Alkoholgehalte im Wein zu stark ansteigen lassen In Frankreich wurde der Anbau von Wein bereits in Kombination mit verschiedensten Agri-PV-Anlagen erprobt und lieferte viel versprechende Forschungsergebnisse.

Obstbau und Gemüseanbau

Obst-und Gemüseanbau zeichnen sich durch eine hohe Wertschöpfung pro Hektar Anbaufläche aus. Deshalb werden diese Kulturen oft mit Schutzstrukturen wie Hagelschutznetzen oder Folien vor Witterungseinflüssen geschützt. Dadurch eignen sich folglich besonders gut für den Anbau in Agri-PV-Systemen, da die Schutzkonstruktionen einfach durch die Agri-PV-Anlagen ersetzt werden können.

Agri-PV im Obstbau